TitelseiteWilliam Young (?-1662)
Sonate à 3 Viole

Neun Sonaten für drei Gamben (D A/B B), Innsbruck 1659

Vorwort Besprechungen Beispielseite CDs 2. Beispielseite Errata / Addenda English version

Herausgeber: Günter und Leonore von Zadow, Erscheinungsdatum: 2021-08, Einführung: Marc Strümper, Quelle: Druck Innsbruck 1659, GB-Lghl G MUS 469-471

Bestellinformation

G383William Young, Sonata à 3 Viole, Sonaten I-IV, 3Cons, Partitur und 3 Stimmen, 60 S., ISMN 979-0-50174-383-417,50 €
G384William Young, Sonata à 3 Viole, Sonaten V-IX, 3Cons, Partitur und 3 Stimmen, 68 S., ISMN 979-0-50174-384-118,80 €

Beschreibung

Der Engländer William Young lebte und wirkte in seiner zweiten Lebenshälfte in Innsbruck und erarbeitete sich dort einen Namen als bedeutender Komponist und als einer der besten Gambenspieler seiner Zeit. Seine dreistimmigen Sonaten repräsentieren die frühe Form der Sonata, die noch eng mit der Canzona und der Fantasia verbunden ist. In England aufgefundene Abschriften bezeichnen die Stücke deshalb auch als Fantasies. Unserer Ausgabe basiert auf dem Innsbrucker Druck von 1659, der erst in diesem Jahrhundert von Marc Strümper entdeckt wurde. Wir freuen uns, den Consortspielern diese wenig bekannten aber sehr lohnenden Sonaten anbieten zu können.

Besprechungen / Reviews

CDs

Errata / Addenda

Vorschau