TitelseiteCarl Friedrich Abel (1723–1787)
Concerto a Viola da Gamba Concertata G-Dur für Viola da Gamba, zwei Violinen, Viola und Basso, A9:2

Rekonstruierte Fassung nach dem Violoncello-Concerto B-Dur WKO 52 und dem Flöten-Concerto C-Dur WKO 51

Vorwort Besprechungen Beispielseite CDs 2. Beispielseite Errata / Addenda English version

Herausgeber: Thomas Fritzsch und Günter von Zadow, Erscheinungsdatum: 2020-02, Quelle: D-B Mus. ms. 252/10 und D-KA Mus. Hs 4

Bestellinformation

G331Abel, Concerto a Viola da Gamba Concertata G-Dur für Viola da Gamba, zwei Violinen, Viola und Basso, A9:2, VdG+2V+Va+Bc, Partitur mit Einführung und 5 Stimmen, 76 S., ISMN 979-0-50174-331-524,50 €

Beschreibung

Aus Londoner Zeitungsanzeigen des 18. Jahrhunderts wissen wir, dass Abel in zahlreichen Veranstaltungen erfolgreich mit eigenen Konzerten für Viola da Gamba und Orchester auftrat. Leider sind die Noten dieser Konzerte nicht überliefert, wohl aber die Violoncello- und Flötenfassung eines Konzertes, das ursprünglich wahrscheinlich ein Viola da Gamba-Konzert gewesen ist. In dieser Ausgabe stellen wir eine Rekonstruktion der Gambenfassung vor, wobei wir uns sehr genau an den beiden Vorlagen orientieren. Während die Stimmen des Streichorchesters keine besonderen Schwierigkeiten aufweisen, stellt die Solostimme einige Anforderungen an die Ausführenden. Mit dieser Rekonstruktion erweitern wir das leider etwas begrenzte Konzertrepertoire für Viola da Gamba um eine wichtige und authentische Komposition.

Besprechungen / Reviews

CDs

The 19th-Century Viol, Thomas Fritzsch, Michael Schönheit, Merseburger Hofmusik, Coviello Classics (2020), COV92001

Errata / Addenda

Vorschau