TitelseiteJohann Christian Bach (1735-1782)
Sechs Quartette für Carl Friedrich Abel Op. 8

für Oboe (Flöte, Violine), Violine, Viola da Gamba (Viola) und Basso

Vorwort Besprechungen Beispielseite CDs 2. Beispielseite Errata / Addenda English version

Herausgeber: Thomas Fritzsch und Günter von Zadow, Erscheinungsdatum: 2017-06, Quelle: D-LEb Kulukundis und Druck Den Haag ca. 1772

Bestellinformation

G311Bach, J.C., Sechs Quartette für Carl Friedrich Abel Op. 8, WarB B 51-56, Ob/Fl/V+V+VdG/Va+Bc, Einführung und Partitur, 76 S., ISMN 979-0-50174-311-729,50 €[+]
G312Bach, J.C., Sechs Quartette für Carl Friedrich Abel Op. 8, WarB B 51-56, Ob/Fl/V+V+VdG/Va+Bc, Stimmensatz, 3. Stimme doppelt (VdG und Va), 116 S., ISMN 979-0-50174-312-436,00 €[+]

Beschreibung

Johann Christian Bachs Quartette Op. 8 werden hier in einer Gesamtausgabe vorgelegt, die auf einer handschriftlichen Quelle aus der Sammlung Kulukundis beruht. Die Besetzung in dieser Quelle ist Oboe, Violine, Viola da Gamba und Violoncello und/oder Tasteninstrument. Gedruckte Quellen dieser Zeit nennen außerdem Flöte und Violine für die erste Stimme, und Viola für die dritte. Unsere Ausgabe ist für alle diese Besetzungen geeignet; es ist sowohl eine Einzelstimme für Viola da Gamba als auch eine für Viola enthalten.

Diese Musik erfreute sich im ausgehenden 18. Jahrhundert nicht nur in London großer Beliebtheit, wie man aus der Tatsache ablesen kann, dass allein 1772 fünf Ausgaben gedruckt wurden (Paris, Den Haag, Amsterdam, Mannheim, London). Alle Quartette sind zweisätzig. Zu Beginn steht meist ein schneller Satz im Sonatenform, auf den ein Tanzsatz, ein Satz mit Variationen oder ein Rondo folgt. Während sich in den drei Oberstimmen gut ausgearbeitete Motive, die öfter wiederholt werden, mit imitatorischen Einsätzen abwechseln, unterstützt der Bass den Fluss der farbenreichen und fröhlichen Musik, die uns an Haydn und Mozart erinnert.

Besprechungen / Reviews

CDs

Errata / Addenda

Vorschau