Ihr Warenkorb

Zuletzt in Ihren Warenkorb gelegt:

G296 - GRETSCH, Trio G-Moll (Ledenburg)
Anzahl: 1, Preis: 14,50 EUR

Ihr Warenkorb enthält 1 Artikel.

Warenkorb

TitelseiteJohann Konrad Gretsch (~1710-1778)
Trio G-Moll für Viola da Gamba, Violino und Basso

Vorwort Besprechungen Beispielseite CDs 2. Beispielseite Errata / Addenda English version

Herausgeber: Thomas Fritzsch und Günter von Zadow, Erscheinungsjahr: 2017-05, Quelle: D-OSa Dep 115b Akz. 2000/002 Nr. 529

Bestellinformation

G296Gretsch, Trio G-Moll, Erstdruck, VdG+V+Bc, Partitur, 3 Stimmen, 28 S., ISMN 979-0-50174-296-714,50 €[+]

Beschreibung

Johann Konrad Gretsch war ein angesehener Cellist in der Kapelle des Fürsten von Thurn und Taxis in Regensburg und ein beliebter Komponist. Ernst Ludwig Gerber bezeichnet Gretsch als einen „Mann, welcher in seinen Kompositionen die gründlichsten Kenntnisse in der Harmonie, einen sehr guten Geschmack und die vollkommenste Fertigkeit auf seinem Instrumente verräth.“ Zu seinen Werken zählen u.a. fünf Cellokonzerte und elf Cellosonaten. Das vorliegende ansprechende Trio in der Ledenburg-Sammlung ist wahrscheinlich eine Originalkomposition für diese Besetzung.

Die Ledenburg-Sammlung in Osnabrück wurde erst 2015 entdeckt. Sie enthält im Wesentlichen Gambenmusik der Frühklassik. Von besonderer Bedeutung in dieser Sammlung ist allerdings ein Druck von 1735, der die bisher verschollen geglaubten zwölf Fantasien für Viola da Gamba solo von Georg Philipp Telemann enthält.

Besprechungen / Reviews

CDs

Errata / Addenda

Vorschau