TitelseiteFilippo Ruge (ca. 1725 - nach 1769) und Anonym (um 1750)
Zwei Sonaten für Viola da Gamba und Basso

Vorwort Besprechungen Beispielseite CDs 2. Beispielseite Errata / Addenda English version

Herausgeber: Thomas Fritzsch und Günter von Zadow, Erscheinungsdatum: 2016-12, Generalbass-Aussetzung: Dankwart von Zadow, Quelle: D-OSa Dep 115b Akz. 2000/002 Nr. 527.10 und Nr. 527.5

Bestellinformation

G284Ruge und Anonym, Zwei Sonaten für Viola da Gamba, VdG+Bc, 3 Partituren, eine davon mit Aussetzung, 48 S., ISMN 979-0-50174-284-415,50 €[+]

Beschreibung

Diese zwei Solosonaten für Viola da Gamba und Basso sind Teil der Ledenburg-Sammlung. Die Sonate G-Dur ist eine zeitgenössische Transkriptionen einer Flötensonate von Filippo Ruge, deren Original allerdings bisher nicht nachgewiesen werden konnte. Ruge stammt aus Rom und lebte später als angesehener Komponist und Flötist in Paris. Die sehr ansprechende anonyme Sonata in G-Moll ist dagegen offenbar ein Originalwerk für Viola da Gamba. Beide Sonaten sind im frühklassischen Stil gehalten. Sie sind Gambisten mit sehr großer Wahrscheinlichkeit bisher völlig unbekannt. Die Ledenburg-Sammlung in Osnabrück wurde erst 2015 entdeckt. Sie enthält im wesentlichen Gambenmusik aus der Zeit um 1750. Die wichtigsten Werke der Sammlung sind die verschollen geglaubten zwölf Fantasien für Viola da Gamba solo von Georg Philipp Telemann.

Besprechungen / Reviews

CDs

Errata / Addenda