TitelseiteJohann Christian Bach (1735-1782)
Vier Sonaten für Cembalo / Pianoforte und Viola da Gamba

Vorwort Besprechungen Beispielseite CDs 2. Beispielseite Errata / Addenda Klangbeispiele "Klangbeispiel" English version

Herausgeber: Thomas Fritzsch und Günter von Zadow, Erscheinungsdatum: 2012-07, Quelle: Sammlung Kulukundis, New York

Bestellinformation

G226J.C.Bach, Vier Sonaten für Tasteninstrument und Gambe, B-Dur Warb B 2b und G-Dur Warb B 4b, Sonaten I und II, Erstausgabe, Cemb+VdG, Partitur mit Vorwort, 2 Stimmen, 36 S., ISMN 979-0-50174-226-417,50 €[+]
G227J.C.Bach, Vier Sonaten für Tasteninstrument und Gambe, F-Dur Warb B 6b und F-Dur Warb B 15b, Sonaten III und IV, Erstausgabe, Piano/Cemb+VdG, Partitur mit Vorwort, 2 Stimmen, 36 S., ISMN 979-0-50174-227-117,50 €[+]

Beschreibung

Am 29. Mai 1992 kam im Londoner Auktionshaus Sotheby’s ein bis dahin unbekanntes Konvolut von Manuskripten zur Versteigerung, welches u.a. zwei Sonaten für Cembalo und Viola da Gamba und zwei Sonaten für Pianoforte und Viola da Gamba von Johann Christian Bach enthält. Den Zuschlag erhielt ein privater Sammler; die Transaktion blieb weitgehend unbeachtet und die Musik ungehört wie zuvor. Wir freuen uns daher sehr, dass wir nunmehr diese einzigartigen Sonaten allen Musikliebhabern zugänglich machen können. Neben den Kompositionen Abels sind dieses die spätesten Werke eines namhaften Komponisten für Viola da Gamba in England. Sie erweitern das Repertoire für dieses Instrument beträchtlich.

Interview mit Thomas Fritzsch aus CONCERTO Nr. 246.

Besprechungen / Reviews

VdGSA News - Viola da Gamba Society of America (March 2013):
"The Güntersberg edition is the first publication of these works, and the pieces are a welcome addition to the Bach/Abel repertoire, galant viol music from London in the 1760s."
vollständige Besprechung complete review

VIOLA DA GAMBA Nr. 86 - September 2012:
"Mit Sicherheit werden diese vier Sonaten des Bach-Sohnes sehr schnell ihre Liebhaber finden - sowohl bei den Berufsgambisten als auch bei fortgeschrittenen Amateuren. Auch Cembalo- resp. Pianofortespieler kommen bei diesen Kompositionen voll auf ihre "Kosten"."
vollständige Besprechung complete review

THE VIOL No 28 - Autumn 2012:
"This is a very welcome addition to the viol's repertoire, ably edited with a well-researched introduction."
vollständige Besprechung complete review

THE VIOL No 28 - Autumn 2012:
"Very enjoyable music indeed, and definitely worth having."
vollständige Besprechung complete review

Early Music Review - 154 - June 2013:
"In every respect, however, this is an excellent production, and a worthy, not to say essential part of any viol-player’s library."
vollständige Besprechung complete review

NOTES - Quaterly Journal of the Music Library Association, USA, Vol. 69, no. 4 (June 2013):
"Moreover, it presents an unusually late example of virtuosic writing for the viola da gamba at a time when the instrument was already regarded as old-fashioned and going out of style, thus extending the later chronological limits of the viola da gamba repertoire. Finally, it affords gambists a rare period-sanctioned opportunity to pair with fortepiano, for a sonic combination that proves surprisingly effective. This group of sonatas makes a fine addendum, and perhaps bookend, to the mid and late-eighteenth-century galant style gamba sonatas by C. P. E. Bach and Abel."
vollständige Besprechung complete review

üben & musizieren, Zeitschrift für Instrumentalpädagogig und musikalisches Lernen, 4_13 (August / September 2013):
"Insgesamt bedeuten diese vier Sonaten aus jener so spannenden Epoche des stilistischen Aufbruchs in Europa eine echte Repertoireerweiterung..."
vollständige Besprechung complete review

TOCCATA - Alte Musik Aktuell, 66/2013:
"Einerseits folgt die zweisätzige Anlage ganz dem seinerzeit in London verbreiteten musikalischen Geschmack, andererseits wählte Bach mit der Viola da gamba ein zunehmend aus der Mode gekommenes Instrument, als dessen berühmter Repräsentant Abel gilt."

CDs

Johann Christian Bach and Carl Friedrich Abel, Sonatas for Viola da Gamba, Thomas Fritzsch und Shalev Ad-El, Coviello Classics, COV 21205 (2012).
Siehe auch Besprechung in der VIOLA DA GAMBA Nr. 85 - Juni 2012. "... Diese vier Sonaten sind wirkliche Trouvaillen und bedeuten eine wunderbare Bereicherung des Repertoires für Viola da Gamba. ..."

Errata / Addenda

Titelseite