TitelseiteCarl Friedrich Abel (1723-1787)
Six Sonatas op. 9

für Violine, Violoncello/Viola da Gamba und Basso continuo

Vorwort Besprechungen Beispielseite CDs 2. Beispielseite Errata / Addenda English version

Herausgeber: Günter und Leonore von Zadow, Erscheinungsdatum: 2011-11, Vorwort: Peter Holman, Quelle: Druck London 1772

Bestellinformation

G216Abel, Six Sonatas op. 9, WKO 86-91, V+Vc/VdG+Bc, Partitur mit Vorwort, 4 Stimmen, 96 S., ISMN 979-0-50174-216-519,80 €[+]

Beschreibung

Carl Friedrich Abels Six Sonatas op. 9 für Violine, Violoncello und Bass wurden etwa 1772 in London veröffentlicht. Wie Peter Holman im Vorwort zu unserer Ausgabe erläutert, ist es wahrscheinlich, dass die zweite Stimme ursprünglich für Gambe und nicht für Cello geschrieben wurde. Unsere Ausgabe trägt dem Rechnung, indem die zweite Stimme sowohl im Tenor- als auch im Altschlüssel beiliegt. Der Bass ist eine bezifferte Continuostimme, sie kann von einem (zweiten) Cello oder von einem Tasteninstrument gespielt werden. Die Trios sind bezaubernde Werke im frühklassischen galanten Stil, der dem von Abels Six Easy Sonattas für Gambe und B.c. ähnelt (G062, G063, G501). Der Schwierigkeitsgrad ist moderat.

Besprechungen / Reviews

ensemble - Magazin für Kammermusik 3/12 (Juni/Juli) www.ensemble-magazin.de
"Die sechs Stücke ... bestehen jeweils aus einem mittelschnellen und einem schnellen Satz, gerne auch einem Menuett und sind ein Paradebeispiel für den galanten Stil, wie er in England zu jener Zeit beliebt war."
vollständige Besprechung complete review

CDs

Errata / Addenda

Titelseite