TitelseiteWolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Konzert in D-Moll KV 466 für Klavier und Orchester

Zeitgenössische Bearbeitung des Orchesterparts für Streichquartett von Peter Lichtenthal (1780-1853)

Vorwort Besprechungen Beispielseite CDs 2. Beispielseite Errata / Addenda English version

Herausgeber: Marc Strümper, Erscheinungsdatum: 2007-08, Quelle: RISM: I-Mc Noseda. Noseda L45-8

Bestellinformation

G120W.A. Mozart, Konzert in D-Moll KV 466 für Klavier und Orchester, Bearbeitung von P. Lichtenthal, Partitur und Kadenzen, Erstausgabe, Piano+2V+Va+Vc, 82 S., ISMN 979-0-50174-120-526,00 €[+]
G121W.A. Mozart, Konzert in D-Moll KV 466 für Klavier und Orchester, Bearbeitung von P. Lichtenthal, Streichquartettstimmen, Erstausgabe, Piano+2V+Va+Vc, 52 S., ISMN 979-0-50174-121-522,80 €[+]

Beschreibung

Bei der hier in einer Erstausgabe vorgelegten Fassung des Mozartschen Klavierkonzertes KV 466 hat Lichtenthal den Orchesterpart für Streichquartett eingerichtet, während der Klavierpart unverändert bleibt. Dadurch wird dieses Konzert jetzt auch für all diejenigen Klavierspieler zugänglich, die keine Gelegenheit haben, mit einem Orchester zu musizieren. Von Mozart selbst ist keine Kadenz zu diesem Konzert überliefert, aber gemeinsam mit dem Stimmensatz in Mailand ist in Lichtenthals Handschrift ein weiteres Manuskript erhalten, das Johann Nepomuk Hummels Kadenz zum 3. Satz enthält. Unsere Spielpartitur enthält eine Beilage mit dieser und zwei weiteren Kadenzen Hummels für dieses Konzert. Die Edition unserer Ausgabe besorgte der Wiener Musikwissenschaftler Marc Strümper.

Besprechungen / Reviews

TOCCATA - 37/2008:
"Doch wie wäre es, die Lichtenthal-Bearbeitungen als Werke sui generis zu begreifen und nicht zu versuchen, Mozarts Fassung mitzuhören?"
vollständige Besprechung complete review

CDs

Wolfgang Amadeus Mozart, Chamber versions by Peter Lichtenthal, Requiem, Piano concerto D minor, Laura Alvini, Quartetto Aglàia, Stradivarius STR 11012 (2006)

Errata / Addenda

[03.12.2007] G120 Seite 54
G120 Seite 54 Takt 63: Klavierstimme fehlt. Die korrigierte Seite finden Sie hier.

Titelseite