TitelseiteAnonym, Berliner Schule
Sonata per Viola di Gamba e Cembalo

Vorwort Besprechungen Beispielseite CDs 2. Beispielseite Errata / Addenda English version

Herausgeber: Günter und Leonore von Zadow, Erscheinungsdatum: 2003-03, Generalbass-Aussetzung: Lore Everling, Quelle: RISM: D-B Am.B. 585

Bestellinformation

G044Anonym, Berliner Schule, Sonata per Viola di Gamba e Cembalo, Erstausgabe, VdG+Cemb, Partitur, 1 Stimme, 32 S., ISMN 979-0-50174-044-417,00 €[+]

Beschreibung

Reizvolle, musikalisch anspruchsvolle Sonate für Bassgambe und obligates Cembalo, die den Komponisten der Berliner Schule (~1732-~1772) wie z.B. J. G. Graun, C. Schaffrath zugerechnet werden kann. Es gibt aber auch Hinweise darauf, dass der Gambenvirtuose L. C. Hesse (1716-1772) der Autor sein könnte.

Besprechungen / Reviews

"... Die Anlage der dreisätzigen Sonate ist nicht ganz ausgewogen. Ein erster Satz (Allegretto) zeichnet sich durch größere Dauer, Wiederholungsteile und viel Triolenlaufwerk aus. Sehr kurz ist dagegen der zweite Satz (Pocco Adagio, auch Andante). In ihm finden sich rezitativische Anteile, immer wieder Einwürfe, korrespondierend zwischen Gambe und Cembalo. Der dritte Satz (Poco Allegro) bietet dem Cembalisten anfangs Möglichkeiten zur Entfaltung, bis dann nach vielen Takten in Terzenseligkeit die Gambe zu Wort kommt. - Generell ein Werk, das es zu entdecken gilt und das streckenweise durchaus höhere Anforderungen an die Ausführenden stellt."
Veronika Greuel, Viola da gamba Mitteilungen Nr. 50 (06.2003)

CDs

Errata / Addenda

Titelseite